Wohnpark Hofmatt
Solothurn

38 Eigentumswohnungen

Parzellengrösse: 6450m²

Architektur und Bauleitung: Flury und Rudolf Architekten AG

Projektentwicklung: 2007 bis 2010

Bauzeit: Herbst 2011 bis Sommer 2013

Preisgekrönte Überbauung

Im Jahr 2007 kaufte Alltree Land in der Stadt Solothurn. In Zusammenarbeit mit Flury und Rudolf Architekten AG und den Planungsbehörden wurde ein Gestaltungsplan mit 38 Eigentumswohnungen in 5 Baukörpern erarbeitet. Der Wohnpark Hofmatt erhielt 2016 den kantonalen Architekturpreis in der Kategorie Mehrfamilienhaus.

Übersicht Wohnpark Hofmatt Solothurn

Änderung Gestaltungsplan

Der veraltete Gestaltungsplan aus dem Jahr 1991 hatte auf dem Grundstück 22 Doppel-Einfamilienhäuser vorgesehen. Weil dieses Konzept zu unflexibel war und keine marktkonformen Geschosswohnungen zuliess, erarbeitete Alltree einen neuen Gestaltungsplan. Dieser beinhaltete eine Randbebauung mit 38 schwellenlos zugänglichen Eigentumswohnungen in 5 Baukörpern.

Gestaltungsplan Wohnpark Hofmatt

Grosszügig: Umlaufende Balkone und 2.6 Meter Raumhöhe

Das Wohnungskonzept berücksichtigte Wohnungen mit 2.5 bis 5.5 Zimmern und grosszügigen Balkonflächen. Die umlaufenden Balkone erweitern den Wohnraum mit bis zu 30 Prozent mehr individueller Nutzfläche. Die Raumhöhe von 2.6 Metern und die raumhohen Fenster machen die Wohnungen hell und grosszügig. Speziell am Bau sind die offenen Treppenhäuser.

Grundriss Wohnung Hofmatt

Umzug vom Haus in die Eigentumswohnung

Die Käufer der Eigentumswohnungen sind mehrheitlich ältere Menschen, die in der Umgebung von Solothurn wohnhaft waren. Sie verkauften ihre Häuser und zogen in diese altersgerechte Eigentumswohnungen, um in einem ruhigen und gepflegten Quartier in Stadtnähe leben zu können.

Wohnpark Hofmatt_6664.jpg

Wünschen Sie mehr Informationen zu diesem Projekt? Wir beantworten gerne Ihre Fragen und diskutieren unverbindlich Ihre Anliegen.

Fotos
Wohnpark Hofmatt
Solothurn